Klima.Aktiv

Für mehr Klimaschutz im Ruhrgebiet

Dürre, Starkregen und tropische Nächte: Die Liste der Klimaprobleme ist lang – und die Herausforderung groß. Statt tatenlos zuzusehen, möchten Viele ihr Leben klimafreundlicher gestalten.

Die Klima.Werkenden der Zukunftsinitiative Klima.Werk bieten jede Menge Möglichkeiten, sich aktiv über den Klimaschutz zu informieren und für Klimafolgenanpassung einzusetzen. Je mehr sich beteiligen, desto besser: Denn nur gemeinsam gelingt der Umbau zur blau-grünen Region.

Fürs Klima starkmachen

Die Emscher-Kommunen haben bereits zahlreiche Klima.Projekte umgesetzt. Die grünen Oasen in dichtbebauten Gebieten machen unsere Städte widerstandsfähiger gegen die Klimakrise. Zum Beispiel, indem die Kommunen Flächen entsiegeln, Versickerungsmulden anlegen oder Dächer von der Kanalisation abkoppeln. Was an öffentlichen Gebäuden und auf kommunalen Arealen geht, funktioniert genauso gut auf privatem Terrain. Die Zukunftsinitiative Klima.Werk bietet dazu zahlreiche Informationen und bündelt Aktivitäten, die zum Mitmachen und Nachahmen motivieren.

Stadtbäume & Stadtgrün schützen

Bei den Gießkannenheld:innen in Essen zum Beispiel packen Bürger:innen ganz konkret mit an: Sie versorgen Stadtbäume mit (Regen-)Wasser. Zehntausende Bäume gilt es zu retten, denn die Trockenheit macht den Pflanzen mächtig zu schaffen. Wer den wichtigen Schattenspendern helfen will, bekommt neben den Gießkannen sogar kostenlose Tanks für Regenwasser aufgestellt.

Das Klima in der Stadt lässt sich auch mit grünen Dächern verbessern. Aber welches Dach ist dafür geeignet? Über Vorteile, Möglichkeiten und Fördermittel informieren verschiedene Städte im Rahmen ihrer Gründach-Initiativen oder (kommunalen) Dachbegrünungs-Programme.

Grüne Städte braucht die Region

Ob Bäume, Büsche oder begrünte Dächer: Mehr Grün in der Stadt sieht nicht nur gut aus, sondern sorgt für kühle und saubere Luft. Deswegen müssen wir vorhandene Grünflächen schützen und neue anpflanzen.

Nicht blauäugig, sondern blau-grün

Mit Wissen gegen die Klimakrise

Klimafreundlich Handeln kann Jede:r – die Zukunftsinitiative Klima.Werk zeigt, wie und wo sich der Einsatz lohnt. In den Städten der Region werden in ausgewählten Zeiträumen Klima.Inseln aufgestellt, um mit Bürger:innen ins Gespräch zu kommen. Diese mobilen grünen Oasen sind Anlaufstellen und Informationsquellen für grün-blaue Maßnahmen, die wir alle umsetzen können.

Auch Bürger:innen, die sich wegen der Klimafolgen um ihr Eigenheim sorgen, bekommen Hilfe. Mit zunehmenden Starkregen-Ereignissen steigt das Risiko, dass Wasser in Keller eindringt. Mit einfachen Mitteln können bereits viele Schäden vermieden werden. Im Rahmen ihrer Präventionsarbeit bieten die Emscher-Kommunen Starkregenberatungen an. Mit kostenlosen Informationsveranstaltungen, einer Begehung des Grundstücks und vielen anderen Angeboten unterstützen sie Eigentümer:innen beim Schutz ihrer Immobilie.

Informationen aus erster Hand

Klimafolgenanpassung klingt sperrig und kompliziert? Was dahinter steckt, wie man sich selbst, sein Zuhause, aber auch sein urbanes Umfeld schützen kann, verraten unsere Expertinnen und Experten in verschiedenen Informationsformaten.

Unsere Aktivitäten im Ruhrgebiet

Viele Aktionen zum Klimaschutz und zur Klimafolgenanpassung

Copyright ©

Header: Zukunftsinitiative Klima.Werk/EGLV